Die Kolonie Holstein in Dortmund-Asseln

Sehr geehrte Mitglieder und Freunde des Heimat- und Geschichtsvereins,

hiermit laden wir Sie recht herzlich zu unserer Versammlung ein. Wir treffen uns

am Montag, dem 15. Februar 2016, um 19.30 Uhr
im Restaurant Zum Bürgerkrug, Am Hagedorn 24.

Bereits in der Abteufphase (1874) hatte der Hörder Verein für die Arbeiter der Zeche Holstein südlich des Zechengeländes hölzerne Arbeiterbaracken errichtet. Diese wurden dann ab 1894 stufenweise durch insgesamt 28 zweigeschossige Vierfamilienhäuser in Massivbauweise ersetzt; 1906 war die Kolonie Holstein samt einem Steigerhaus am Briefsweg, das den südlichen Abschluss der Siedlung bildet, fertig. In seinem Referat

Die Kolonie Holstein in Dortmund-Asseln

stellt Klaus Coerdt nicht nur die typische Architektur der Siedlungshäuser (kreuzförmiger Grundriss, Gliederung der Hausfassaden, usw.) vor, sondern er geht auch anhand von Daten aus einer Zählung des Oberbergamts Dortmund aus dem Jahr 1893 auf Veränderungen in der Asselner Bevölkerungsstruktur ein.

Heimat- und Geschichtsverein Dortmund-Asseln e.V.

Klaus Coerdt – Volker Dreschers – Jutta Lichtwark – Manfred Neuhaus

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.