Der „tolle Bomberg“ – Mythos oder Wahrheit ?

Sehr geehrte Mitglieder und Freunde
des Heimat- und Geschichtsvereins,

hiermit laden wir Sie recht herzlich zu unserer Versammlung ein. Wir treffen uns

am Montag, dem 10. April, um 19.30 Uhr
im Restaurant Zum Bürgerkrug, Am Hagedorn 24.

Im Ruhrgebiet und im Münsterland gilt Gisbert von Romberg als ein Schelm ähnlich einem Eulenspiegel oder Münchhausen, der Spießer und Obrigkeit verspottete. Doch war er wirklich so? Ausgehend von einem der größten Romanerfolge der Weimarer Zeit geht Klaus Coerdt in seinem Referat

Der „tolle Bomberg“ – Mythos oder Wahrheit ?

auf eine seit Jahrzehnten lebhaft geführte Diskussion über historisch belegbare Fakten und literarische Fiktion ein. Auch nach eingehenden Recherchen bleiben die Persönlichkeit und die Motive des wahren Gisbert von Romberg rätselhaft und großteils sogar unbegreiflich.

Heimat- und Geschichtsverein Dortmund-Asseln e.V.

Klaus Coerdt – Volker Dreschers – Jutta Lichtwark – Manfred Neuhaus

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.